News und Medienberichte

31. Mai 2022

Schlaganfall: Diagnoseverfahren kann Therapie beinflussen

Computertomografie und Magnetresonanztomografie sind die wichtigsten bildgebenden Diagnoseverfahren bei Verdacht auf Schlaganfall. Forschende unter Federführung des Inselspitals, Universitätsspital Bern, zeigen in einer neuen Studie, dass nicht beide Verfahren unbedingt zur selben Therapie führen.

06. April 2022

Schlaf als Therapieansatz bei Hirnschlag

Die Schweizerische Hirnliga prämiert eine Studie zu nichtinvasiven Behandlungsmethoden bei Hirnschlägen mit dem Forschungspreis 2022.

04. April 2022

Forscherinnen aus der Ukraine am Inselspital

Der Schweizerische Nationalfonds SNF unterstützt zusammen mit Scholars at Risk Switzerland Forschungsaufenthalte von ukrainischen Forschenden in der Schweiz. Während dieser Zeit können sie ihre eigene akademische Arbeit fortsetzen oder sich an Forschungsaktivitäten der Gastinstitution beteiligen. Am 1. April…

28. September 2021

Covid-19-Impfung: Sterblichkeit nach sehr seltener Nebenwirkung sinkt

Eine gross angelegte internationale Studie mit Co-Projektleitung des Inselspitals und der Universität Bern untersuchte die sehr seltene Verstopfung von Hirnvenen (Sinusvenenthrombosen) nach Gabe der Impfstoffe von Oxford-AstraZeneca und Janssen/Johnson&Johnson. Beide Impfstoffe werden in der Schweiz bisher…

18. Mai 2021

Notfallmedizin: Hirnschlag bei akutem Schwindel zuverlässig bestimmen

Die schnelle und korrekte Diagnose eines Hirnschlags als Ursache für akuten Schwindel in der Notfallaufnahme ist von höchster Priorität. Einem Forschungsteam des Inselspitals, Universitätsspital Bern und der Universität Bern ist es gelungen, einen zuverlässigen Indikator im Zusammenhang mit den spontan…

08. April 2021

Blutverdünnung ist nur sekundäre Ursache für Hirnblutung

In Zusammenarbeit mit dem University College London hat das Inselspital, Universitätsspital Bern in zwei gekoppelten Studien die Rolle einer Blutverdünnung bei Hirnblutungen geklärt. Dem Team ist es gelungen die zerebrale Mikroangiopathie, eine Erkrankung der kleinen Blutgefässe im Hirn, als primäre Ursache…

24. März 2021

Aspirin nicht gleich wirksam wie Blutverdünnung

In einer multizentrischen Studie unter der Leitung des Universitätsspitals Basel und der Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER Basel hat eine Forschungsgruppe unter Mitwirkung der Universität Basel, des Inselspitals, Universitätsspital Bern, der Universität Bern und weiterer Zentren die Gleichwertigkeit…

09. März 2021

Hirnschlag mit künstlicher Intelligenz wirksamer behandeln

Ein Forschungsteam des Inselspitals, Universitätsspital Bern, der Universität Bern und des «Centre hospitalier universitaire vaudois» (CHUV) setzt künstliche Intelligenz ein, um nach einem Hirnschlag schneller zielgerichtet handeln zu können. Das Projekt «Advanced Stroke Analysis Platform» (ASAP) arbeitet…

16. Januar 2021

«Rasches Handeln rettet Leben»

Sendung gesunheitheute vom 16. Januar 2021

 

Wie erkennt man einen Hirnschlag und welche neuen Behandlungen stehen zur Verfügung? In der Gesundheitssendung «gesundheitheute» auf SRF1 am Samstag, 16. Januar 2021, 18:10-18:45 Uhr, sprach Dr. Jeanne Fürst darüber mit Prof. Dr. med. Urs Fischer, Leiter Akut…

27. Oktober 2020

Heilende Schlaf-Förderung nach Hirnschlag

Bisher ist die Neurorehabilitation der einzige Ansatz zur Verbesserung der Erholung nach einem Schlaganfall. Nun liefern Forschungsarbeiten der Universitätsklinik für Neurologie der Universität Bern und des Inselspitals erste Hinweise darauf, dass die Genesung nach einem Hirnschlag durch Beeinflussung des…