News und Medienberichte

06. Dezember 2021

"Feeding the Spark" - der neue Film des Zentrums für Parkinson und Bewegungsstörung ist online

Das Zentrum für Parkinson und Bewegungsstörung hat unter der Leitung von Dr. Ines Debove gemeinsam mit der Filmemacherin Bettina Rotzetter ihr neustes Filmprojekt präsentiert: «Feeding the Spark» – Hunger nach Kreativität. Der Film geht der Frage nach, was Kust ist und wie diese mit oder trotz der Diagnose…

09. September 2021

Parkinson-Informationstagung

Am 8. September 2021 fand die Parkinson-Informationstagung für Betroffene und Angehörige im Inselspital statt. Im Vordergrund stand das Thema Kreativität.

 

04. Mai 2021

Die SwissParkinson App geht online

Die SwissParkinson App ist zum Download erhältlich. Sie enthält unter anderem einen Medikamentenplan, Übungsvideos und eine Tagebuchfunktion. So sollen Parkinsonbetroffene im Alltag und Umgang mit ihrer Krankheit unterstützt werden.

21. Dezember 2020

«Le Mani» - Film-Doku über Parkinson

 

18. Februar 2019

Wenn sie singt, wirds leichter

Artikel der Berner Zeitung BZ vom 18. Februar 2019

 

Parkinson erfordert verschiedene Therapien – auch kreative. Singen, Velo fahren und Boxen können den Krankheitsverlauf bremsen.

12. Februar 2019

«Parkinson-Professur» am Inselspital Bern

Egg bei ZH/Bern, 12. Februar 2019 – An der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital Bern wurde eine «Parkinson-Professur» geschaffen. Ziel ist die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit im Bereich Parkinson im Klinikalltag und das Vorantreiben der Forschung zu Parkinson. Parkinson Schweiz hat…

27. September 2018

Verleihung des «Annemarie Opprecht Parkinson Award»

Artikel aus Parkinson Magazin Nr. 132/2018

 

Am 27. September 2018 ist in Montreux zum siebten Mal der «Annemarie Opprecht Parkinson Award» verliehen worden. Preisträger ist der Neurologe Prof. Dr. med. Paul Krack, der kürzlich von der Universität Genf ans Inselspital Bern wechselte.

31. Oktober 2017

Erste tiefe Hirnstimulation bei Depression

Ein interdisziplinäres Ärzteteam des Universitären Neurozentrums Bern hat zum ersten Mal am Inselspital eine tiefe Hirnstimulation bei Depression durchgeführt. Für die Patientin ist es die letzte Hoffnung auf Heilung.

20. September 2017

Tiefenhirnstimulation bei Zwangsstörung

RTS 30.9° vom 20. September 2017

 

Menschen mit Zwangsstörungen wie dem Tourette-Syndrom haben oft mit einem enormen Leidensdruck zu kämpfen. Mittels Tiefer Hirnstimulation können die willkürlichen Ticks unter Kontrolle gebracht werden.

Für die Gesundheitssendung «36.9°» des Westschweizer Fernsehens RTS…

24. Februar 2017

Forschen für Huntington-Erkrankte

Am Dienstag, 28. Februar 2017, solidarisieren sich unter dem Motto „Unbegrenzte Möglichkeiten dank Forschung“ Patientenorganisationen weltweit mit Menschen mit seltenen Krankheiten. Das Inselspital Bern und das Schweizerische Huntington Zentrum an der Siloah beteiligen sich als Einzige in der Schweiz an einer…