PD Dr. med. David Julian Seiffge

Oberarzt

+41 31 664 05 09
Kontakt per E-Mail

Kurzes Profil

Dr. David Seiffge ist Oberarzt im Notfall- und Konsilteam. Er hat sein Studium der Humanmedizin in Heidelberg (Deutschland), Basel und Rennes (Frankreich) absolviert. Im Rahmen einer experimentellen Dissertation beschäftigte er sich mit der Bedeutung der Hypoxie für die Entwicklung des ischämischen Hirnschadens beim Hirnschlag. Zwischen 2011 und 2017 erfolgte die Facharztweiterbildung Neurologie am Universitätsspital Basel mit einem Schwerpunkt in Akut-, Notfall- und Intensivneurologie. Von Oktober 2017 bis Januar 2019 absolvierte er einen Post-Doc Forschungsaufenthalt am UCL Queen Square Institute of Neurology bei Prof. David Werring. Seine wissenschaftlichen Arbeiten umfassen verschiedene Aspekte des ischämischen Hirnschlags, u. a. (direkten) oralen Antikoagulantien, Vorhofflimmern und Thrombolyse bei Patienten unter Antikoagulantien. Ein weiteres Hauptinteresse liegt bei der Ätiologie, Prognose und Behandlung der Hirnblutung. Dr. Seiffge hat mehrere nationale («Forschungspreis» der Schweizerischen Herzstiftung und «Déjérine-Dubois Preis» der Schweizerischen Gesellschaft für Neurologie) und internationale («Young Investigator Award» der European Stroke Organisation und «Thrombosis Award» der Bayer Foundation) Preise für seine Forschung erhalten.

Curriculum vitae

Berufliche Tätigkeiten / Klinischer Werdegang

Seit 2019Oberarzt Inselspital Bern, Notfall- und Konsilteam
Jan 2018 Facharzt Neurologie (FMH) und Fähigkeitsausweis zerebrovaskuläre Sonographie
Okt 2017 – Jan 2019 Post-Doc Research Fellow, UCL Queen Square Institute of Neurology, London (Prof. Werring)
6. Sep 2017 Stv. Oberarzt, Klinik für Neurologie, Universitätsspital Basel und Hôpital du Jura, Delémont
2011–2017 Assistenzarzt Neurologie (Prof. Kappos), Innere Medizin (Prof. Bassetti) und Medizinische Intensivstation (Prof. Marsch) Universitätsspital Basel
2013 Promotion («summa cum laude»), Rupprecht-Karls Universität Heidelberg/Deutschland
2010 Staatsexamen Medizin Rupprecht-Karls Universität Heidelberg/Deutschland