Bewegungsstörungen Sprechstunden

Gezielte intramuskuläre Injektion von Botulinumtoxin in die Nackenmuskulatur beim «Schiefhals» (Torticollis spasmodicus) unter elektromyographischem Monitoring.

Die Dienstleistung des Kompetenzzentrums für Bewegungsstörungen umfasst innerhalb der Neurologischen Klinik und Poliklinik eine ambulante Sprechstunde für die Abklärung, Behandlung und Betreuung von Patienten mit Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson, Dystonie, Tic-Erkrankungen, Tremor etc.).

Zudem umfasst das Zentrum für Bewegungsstörungen folgende Spezialsprechstunden:

  • Eine Spezialsprechstunde für Patienten mit „tiefer Hirnstimulation“ in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. C. Pollo . und Dr. M. Oertel, Klinik für Neurochirurgie.
  • Eine Spezialsprechstunde zur Behandlung der Patienten mit Botulinumtoxin-Injektionen (Dystonie, Spastizität, Behandlung der spasmodischen Dysphonie und Behandlung der Sialorrhoe mit Injektionen in die Speicheldrüsen zusammen mit der HNO-Klinik, Prof. Dr. E. Seifert) mit über 1'100 Konsultationen pro Jahr.
  • Eine neurologisch-psychiatrische interdisziplinäre Spezialsprechstunde für Patienten mit Tic-Erkrankungen (Syndrom von Gilles de la Tourette), Patienten mit funktionellen Bewegungsstörungen, präoperative Abklärungen vor tiefer Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen und neuro-psychiatrische Grenzgebiete inkl. tiefe Hirnstimulation bei psychiatrischen Indikationen (z.B. Zwangsstörung, Depression) in Zusammenarbeit mit PD Dr. med. Sebastian Walther, Dr. med. Georg Löffelholz, Dr. med. Wolfgang Schmitt und Dr. med. M. Wenke (Universitäre Psychiatrische Dienste UPD Bern

Bildlegende v.l.n.r: Dr. med. Wolfgang Schmitt, Oberarzt UPD; Ruth Tschirren, Case Managerin Zentrum für Bewegungsstörungen; Denise Behrensmeier, med. Sekretärin Zentrum für Bewegungsstörungen; Dr. med. Julia Müllner, Oberärztin Neurologie; PD Dr. med. Michael Schüpbach, Leiter Zentrum für Bewegungsstörungen; PD Dr. med. Sebastian Walther, Chefarzt UPD; Dr. med. Marion Wenke, Oberärztin UPD; Dr. med. Georg Löffelholz, Oberarzt UPD; Prof. Claudio L. Bassetti, Chefarzt und Klinikdirektor Universitätsklinik für Neurologie

  • Eine Spezialsprechstunde für die Abklärung, Beratung und Betreuung von Patienten mit neurogenetischen Erkrankungen zusammen mit der Humangenetik (PD Dr. D. Bartholdi, Prof. Dr. S. Gallati) und mit Prof. Dr. med. Jean-Marc Burgunder (speziell Huntington-Krankheit).
  • Eine Spezialsprechstunde für Patienten mit neurometabolischen Bewegungsstörungen zusammen mit PD Dr. J.M. Nuoffer (Metabolik)
  • Eine Transitionssprechstunde zusammen mit der Neuropädiatrie (Prof. Dr. M. Steinlin, PD Dr. S. Grunt) für Adoleszente und junge Erwachsene mit Bewegungsstörungen, deren Betreuung von der Neuropädiatre auf die Erwachsenenneurologie übergeht (spezielle Patienten mit genetischen Erkrankungen und Patienten unter Botulinumtoxin-Behandlung)
  • Die Behandlung mittels kontinuierlich parenteral applizierten Medikamenten (Apomorphin-Pumpe bei M. Parkinson, Lioresal-Pumpe bei Spastik).
  • Die Behandlung mittels intraduodenal appliziertem Levodopa (Duodopa) bei M. Parkinson in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gastroenterologie.