Kompetenzbereich für Psychosomatische Medizin

Dr. phil. Irena Pjanic

Oberpsychologin

Telefon: +41 31 632 20 14

E-Mail

Besondere Schwerpunkte und Spezialisierungen

  • Integrative Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem und interpersonalem Schwerpunkt
  • Zertifizierte CBASP-Therapeutin
  • Psychotherapie bei funktionellen Anfällen und Bewegungsstörungen sowie Schwindel

Kurzes Profil

Dr. phil. Irena Pjanic absolvierte ihr Psychologiestudium mit dem Schwerpunkt klinische Psychologie und Psychotherapie sowie Verhaltensmedizin an der Universität Bern (2005-2010). Nach dem Studium arbeitete sie als Assistentin an der Universität Bern und verfasste ihre Dissertation. Neben den Lehrtätigkeiten im Rahmen der universitären Anstellung arbeitete sie parallel als PG-Psychologin an der Psychotherapeutischen Praxisstelle. Parallel dazu besuchte sie die postgraduale Weiterbildung und bildete sich weiter zur Psychotherapeutin für Erwachsene im Bereich integrative Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem und interpersonalem Schwerpunkt (Master of Advanced  Studies in Psychotherapie). 2015 wechselte sie zu den Universitären Psychiatrischen Dienst (UPD AG) und arbeitete in der Akutpsychiatrie (stationär auf der Kriseninterventionsstation KIS sowie Notfalldienste) als Psychologin auf Assistenzarztstelle. Seit 2017 arbeitet sie ambulant im Bereich Psychosomatik, insbesondere mit Menschen mit funktionell neurologischen Störungen, körperlichen Beschwerden sowie Schwindel und Ängsten.

  • Seit 2017 Psychologin und Psychotherapeutin, Ambulatorium Psychosomatik sowie Neuropsychosomatik, Kompetenzbereich für Psychosomatische Medizin C.L. Lory-Haus, Inselspital, Universitätsspital Bern
  • 2015 - 2017 Klinische Mitarbeiterin (Psychologin auf Assistenzarztposition), Universitäre Psychiatrische Dienste Bern UPD AG, Kriseninterventionsstation KIS
  • 2014 - 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universitätsspital Bern, Inselspital, Universitätspoliklinik Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung, Kompetenzbereich Ernährungspsychologie und Adipositas
  • 2013 - 2015 als PG-Psychologin, Universität Bern, Psychotherapeutische Praxisstelle
  • 2010 - 2015 Assistentin an der Universität Bern, Institut für Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie

Aus-und Weiterbildungen

  • 2015 FSP-Fachtitel: Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen sowie Master of Advanced Studies in Psychotherapy (MASPT), Universität Bern
  • 2014 Doktorat (Dr. phil.): Titel: „Vulnerabilitäts- und Resilienzfaktoren in der Psychopathologie und deren Einfluss im Umgang mit Stressoren”, Universität Bern
  • 2010 Master of Science in Psychologie (M Sc), Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Vertiefungsmodul Verhaltensmedizin, Universität Bern.

Veröffentlichungen klinischer und wissenschaftlicher Arbeiten

Barbey A., Pjanic I., Studer H., Aybek S. (2020). Funktionelle neurologische Störungen: Pathophysiologie, Diagnostik und mögliche Therapieansätze. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie und Neurologie 1, 20-23.

Spiegel R., Winteler B., Pjanic I., Kokinogenis G., Kerkeni H., Mantokoudis G., Kalla R. (2018). Interdisziplinäre Abklärung und Behandlung von Schwindel. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie und Neurologie 4, 20-24.

Pjanic I., Müller R., Laimer M., Hagenbuch N., Laederach K., Stanga Z. (2017). Evaluation of a multiprofessional, nonsurgical obesity treatment program: which parameters indicated life style changes and weight loss?. Journal of Eating Disorders, 14, 2-11.

Pjanic I., Messerli-Bürgy N., Bachmann M., Siegenthaler F., Hoffmann-Richter U., Znoj HJ. (2014). Depressed mood 12 months after injury. Contribution of self-efficacy and social support. Disability and Rehabilitation, 36, 1258-1263.

Pjanic I., Bachmann M., Znoj HJ., Messerli-Bürgy N. (2013). Entwicklung eines Screening-Instruments zu Rumination und Suppression RS-8. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 63, 456-62. 

Messerli-Bürgy N., Bachmann M., Pjanic I., Znoj HJ. (2013). The influence of self-efficacy and compensatory health behavior in bicycle helmet use. Journal of Behavioral Health, 3,1-5. 

Siehe auch: https://www.researchgate.net/profile/Irena_Pjanic