Kompetenzbereich für Psychosomatische Medizin

Sozialberatung

Krankheit oder Behinderung kann für viele Patienten eine veränderte Lebenssituation bedeuten, die Fragen und Unsicherheit in unterschiedlichen Lebensbereichen hervorruft.

Diesem Umstand tragen wir Rechnung, indem wir regelmässig im interprofessionellen Austausch mit unserer Sozialarbeiterin soziale Anliegen besprechen.

Falls Ihr Anliegen in einem direkten Zusammenhang mit dem Spitalaufenthalt steht, erfolgt die Anmeldung über die zuständige Stationsärztin oder über die Bezugspflegeperson an die Sozialarbeiterin.

Diese Dienstleistung untersteht der Schweigepflicht und ist unentgeltlich.

Unsere Dienstleistung beinhaltet folgende Aspekte:

  • Vorbereitung / Planung des Spitalaustritts
  • Beratung im psychosozialen Bereich
  • Kurzberatungen, Informationen und Vermittlung an externe Beratungsstellen
  • Information bei beruflichen Fragen im Zusammenhang mit der Krankheit
  • Beratung in Sozialversicherungsfragen
  • Vermittlung von Sachhilfen
  • etc.

Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten, wie Sie oder Ihr direktes Umfeld die bestehenden Probleme oder Anliegen in Angriff nehmen oder lösen können.

Sollten Sie bereits durch eine andere Beratungsstelle oder durch den Sozialdienst Ihres Wohnortes beraten oder unterstützt werden, wenden Sie sich bitte weiterhin an diese Stelle.