Sprechstunde für Ganganalyse und Sturzprävention

Die Sprechstunde für Ganganalyse und Sturzprävention dient der Abklärung von Gangstörungen und der damit verbundenen Sturzgefahr. Das Ziel ist es, alle relevanten Komponenten und Risikofaktoren zu erfassen und daraus medizinische therapeutische Empfehlungen abzuleiten. Unser Angebot richtet sich an Patienten, die sich beim Gehen unsicher und dadurch in ihrer Mobilität eingeschränkt fühlen. Die Untersuchung und Behandlung läuft wie folgt ab:

  1. Gründliche neurologische und vestibuläre Untersuchung 
  2. Apparative Beurteilung des Gleichgewichtsorgans und der Sturzgefahr 
  3. Erster Kontakt mit der/dem Physiotherapeut*in und Erstellung eines Therapieplans

Fragen und Antworten

Was sind die Ursachen für eine Gangstörung?

Die Ursachen sind meistens multifaktoriell und schwer abzugrenzen. Es braucht Expertise und Zeit, um diese abzuklären.

Was können die Konsequenzen eines Sturzes sein?

Gesundheitlich

  • Körperliche Verletzungen
  • Ggf. dauerhafte Behinderung
  • Komplikationen: Thrombose, Schmerzen, Dekonditionierung, Depression, Angst

Finanziell

  • Hospitalisationskosten
  • Operationen
  • Rehabilitationskosten
  • Spitex
  • Transport

Sozial

  • Verlust der Selbständigkeit
  • Heimplatzierung und somit Reduktion des sozialen Netzwerks
  • Familiäre Belastung (Lebenspartner, Kinder usw.)