Neurologische Krankheiten in den Medien:

Patienten erzählen und unsere Ärzte informieren

Medienhinweis: «Time is brain» / Gesundheitssendung PULS

Jedes Jahr erleiden in der Schweiz rund 16 000 Personen einen Schlaganfall. Eine schnelle Behandlung ist entscheidend, jede Minute zählt. Die Gesundheitssendung PULS berichtet u.a. aus dem Stroke Center des Inselspitals.

Wie erkennt man einen Schlaganfall? Wie reagiert man, wenn eine Person ungewöhnliche Symptome zeigt? Wohin bringt man die Person? PULS hat auf der Strasse die Probe aufs Exempel gemacht. Können Passanten die Schlaganfall-Zeichen richtig deuten?

«Time is brain» lautet der Grundsatz bei Verdacht auf Schlaganfall. Die beste Chance auf eine umfassende Heilung mit möglichst wenig bleibenden Schäden hat man in einem Stroke Center. Wie dort eine Intervention abläuft, hat PULS im Universitätsinstitut für Diagnostische und interventionelle Neuroradiologie des Inselspitals dokumentiert.

Die Erstausstrahlung erfolgt am 19. August 2019 um 21.05 Uhr auf SRF1.

Auf der Website von PULS kann die Sendung auch später angeschaut werden.

Alle Tiere schlafen – auch Würmer und Fliegen

Die Schlafforschung gehört zu den grossen Leidenschaften von Prof. Dr. med. Claudio Bassetti, Klinikdirektor und Chefarzt der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital Bern. Um den menschlichen Schlaf besser zu verstehen, untersucht er unter anderem auch das Schlafverhalten von Tieren. Warum er weder Psychiater noch Basketball-Profi geworden ist und welche wichtige Rolle ein Beinbruch in seinem Leben spielte, erklärt er in einem persönlichen Interview mit Brainmag.

Brainmag Artikel

Multiple Sklerose: Vitamin D könnte Kortison-Therapie verbessern

Das Neurozentrum des Inselspitals hat in einer grundlagenwissenschaftlichen Studie Hinweise darauf gefunden, dass die Wirkung von Kortison zur Behandlung akuter Schübe bei Multipler Sklerose durch die Zugabe von Vitamin D verbessert werden könnte. Weil Kortison zur Behandlung von Autoimmunerkrankung oft eingesetzt wird, könnten diese Studienergebnisse in Zukunft nicht nur für Menschen mit Multipler Sklerose relevant werden.

Mehr ...

Schlafmedizin: Wenig Schlaf ist gefährlich

Warum schlafen wir? Darauf hat die Wissenschaft bis heute keine Antwort. Was man weiss: Wir schlafen seit den 1990er-Jahren pro Nacht 40 Minuten weniger. Das Kokettieren, dass vier oder fünf Stunden Schlaf genügen, weicht aber allmählich dem Bewusstsein, dass genügend Schlaf wichtig ist.

SRF Artikel vom 10. Mai 2019

Lese-Tipp: Schlaf ist nicht gleich Schlaf

Warum der Schlaf vor Mitternacht besonders wichtig ist und worauf Schlafstörungen hinweisen können. – Für die NZZ am Sonntag sprach Prof. Dr. med. Claudio A. Bassetti, Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital, mit Theres Lüthi.

Artikel der NZZ am Sonntag vom 5. Mai 2019

Die Digitalisierung, das Handy und unser Gehirn

Die Digitalisierung bringt der Hirnforschung viele neue Möglichkeiten. Doch die digitale Welt birgt auch Risiken, die Gefahr der Abhängigkeit zum Beispiel. Während der «Woche des Gehirns» greifen wir das Thema im «Tagesgespräch» auf und diskutieren die Folgen der Digitalisierung für das Gehirn.

SRF «Tagesgespräch» vom 13. März 2019 mit Urs Fischer, Neurologe am Berner Inselspital und mit dem Psychiater Gerhard Wiesbeck, der das Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen in Basel leitet.

Hoffnung Hirnschrittmacher

Für schwer depressive Menschen ist sie ein Lichtblick: die tiefe Hirnstimulation. Sie unterbricht mit elektrischen Impulsen die krankhafte Aktivität der Nervenzellen im Kopf.

Artikel Schweizer Familie vom 8. Februar 2019 (PDF)

Wenn sie singt, wirds leichter

Parkinson erfordert verschiedene Therapien – auch kreative. Singen, Velo fahren und Boxen können den Krankheitsverlauf bremsen.

Artikel der Berner Zeitung BZ vom 18. Februar 2019

Annemarie Opprecht Parkinson Award, 27.09.2018

Hoffnung bei Migräne: Der teure Meilenstein

Die neuen Migräne-Medikamente sind teuer, helfen aber nicht jedem. Trotzdem sprechen Experten von einem Meilenstein.

SRF PULS vom 27. August 2018

Am Inselspital Bern: Ein Zentrum für den Schwindel

gesundsitzen 11 / 2014 / 2015

Leben mit Parkinson: Wenn der Parkinson immer mehr Überhand nimmt

SRF PULS vom 26. Mai 2014

Leben mit Parkinson: Anstrengendes Testprogramm vor der Hirn-OP

SRF PULS vom 2. Juni 2014

Leben mit Parkinsno: Sechs Stunden später zwei Sonden im Hirn

SRF PULS vom 2. Juni 2014

Leben mit Parkinson: So lief die Hirn-OP gegen Parkinson ab

Wie läuft das Einsetzen der Elektroden für die tiefe Hirnstimulation bei Parkinson ab?

SRF PULS vom 12. Juni 2014