Jetzt ins Spital? Aber sicher.

Montag, 15. Juni 2020, 13:08 Uhr

Schieben Sie Ihre Untersuchung oder Behandlung im Spital nicht auf. Die Spitäler der Insel Gruppe sind sicher und auf Sie vorbereitet.

Seit Ende April herrscht in den Spitälern des Kantons Bern wieder Normalbetrieb. Die Spitäler der Insel Gruppe haben ausreichend Kapazitäten für alle Patientinnen und Patienten, die aktuellen Wartezeiten sind kurz.

Es besteht kein Grund zur Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Zu Ihrem Schutz gelten strenge Schutzmassnahmen und das Spitalpersonal ist besonders darauf bedacht, alle Hygienemassnahmen strikte einzuhalten.

Massnahmen zu Ihrem Schutz:

  • Im Kontakt mit Patienten gilt die generelle Maskentragepflicht, sowohl für das Personal wie auch für die eintretenden Patientinnen und Patienten
  • Eine strenge Händehygiene ist in den Spitälern der Insel Gruppe Standard
  • COVID-erkrankte Personen werden auf drei konzentrierten Stationen isoliert
  • Verdachtsfälle werden konsequent getestet
  • An bemannten Hygienestationen an allen Eingängen werden Sie mit Masken ausgerüstet und Ihnen werden die Hygieneregeln erklärt

Zögern Sie also nicht, unsere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. «Auf keinen Fall sollen Patientinnen oder Patienten mit Beschwerden Angst davor haben, ins Spital zu kommen – wir sind für sie da. Dank grosser Flexibilität können wir uns sowohl auf die Bedürfnisse der Bevölkerung wie auch auf den Verlauf der Epidemie einstellen», fasst Prof. Dr. med. Jonas Marschall, Chefarzt Spitalhygiene an der Universitätsklinik für Infektiologie, die Situation zusammen.