Neuer Chefarzt Neurologie

Samstag, 01. September 2018, 13:13 Uhr

Prof. Dr. med. Paul Krack ist per 1. September 2018 neuer Chefarzt in der Universitätsklinik für Neurologie. Er übernimmt die Leitung des Zentrums für Bewegungsstörungen und tiefe Hirnstimulation. Paul Krack arbeitete seit 2016 als ordentlicher Professor für Neurologie an der Universität Genf, wo er verantwortlich war für das multidisziplinäre Team der tiefen Hirnstimulation, das der Neurologie im Universitätsspital Genf angegliedert ist. Zuvor leitete er am Universitätsspital in Grenoble, Frankreich, die Abteilung für Bewegungsstörungen und war Mitglied des Teams «Gehirnfunktion und Neuromodulation» am Grenoble Institute of Neuroscience.

Internationale wissenschaftliche Anerkennung hat Paul Krack vor allem durch seine Forschung über die Auswirkungen der tiefen Hirnstimulation auf die motorischen und nicht-motorischen Symptome der Parkinson-Krankheit erlangt. Seine Schwerpunkte sind motorische und verhaltensbedingte Aspekte von Parkinson, tiefe Hirnstimulation bei neurologischen und psychiatrischen Störungen und die Beteiligung von Basalganglien an der Physiologie des motivierten Verhaltens.