TV-Tipp: «Puls» blickt zurück

Freitag, 16. Dezember 2016, 11:35 Uhr

Die Pflegefachfrau Doris Wieland war 47 Jahre alt, als sie die Diagnose Parkinson erhielt. Im Laufe der Jahre berichtete «Puls» über das Fortschreiten der Krankheit und über ihren Entscheid, eine Hirnoperation im Wachzustand zu wagen.

Doris Wieland ist bei Michael Schüpbach, Oberarzt an der Universitätsklinik für Neurologie, in Behandlung. Der Arzt und die Patientin selber ziehen knapp zwei Jahre nach der Operation ein positives Fazit. Doris Wieland hat viel Bewegungsfreiheit und Selbständigkeit zurückgewonnen.

Puls, 19. Dezember 2016, SRF1, 21.05 Uhr